Spielerprofil

Georg Clementi

Genre :Liedermacher
Bundesland :Österreich
Stadt :Salzburg

Georg Clementi

ist Liedermacher, Chansonnier, Geschichtenerzähler und Verzauberer: Mit seinen Zeitliedern singt sich Georg Clementi von Erfolg zu Erfolgt und heimst einen Chanson-Preis nach dem anderen ein. Begleitet von Bojana Popovicki am Akkordeon und Ossy Pardeller an der Gitarre zeichnen Clementi mit Liedern, die ins Herz, ins Hirn und unter die Haut gehen, ein poetisches Bild des Zeitgeschehens. Hierzu lässt er sich von Artikeln, Schlagzeilen und Gedankensplittern inspirieren. Fernab von Kitsch und Klischees amüsiert, verführt und berührt er sein Publikum. Ein echtes Bühnenereignis! 

„Dieser Mann ist ein Magier. Er zaubert im Handumdrehen ein Lächeln in die Gesichter des Publikums.“ Salzburger Nachrichten

„Selbst Martenstein-Kolumnen singt er, mit eingesprungenem Schluss-Akkord und einem kecken Lachen. Das ist sinnlich und berührend und witzig zugleich. Auch weil seine Musiker ganz wunderbare, virtuose Musik machen.“ Main-Post Würzburg

Georg Clementi

ist Liedermacher, Schauspieler und Regisseur. Bereits am Tag seiner Geburt zeigte er eine gewisse Affinität zum Zeitgeschehen, als er sich 1969 ausgerechnet den Tag der Mondlandung für seine Geburt in Bozen, Südtirol aussuchte. Von da an dauerte es nur 16 Jahre bis er seine ersten Konzerte spielte und wenig später schon mit seinen Liedern im ZDF, im Bayerischen Rundfunk und im ORF auftrat. Parallel wirkte er in verschiedenen Musical- und Kabarettproduktionen mit und begann 1991 sein Schauspielstudium in Innsbruck. Anschließend war er fünf Jahre lang festes Mitglied im Ensemble des Salzburger Landestheaters, dem er sich als Gast auch heute noch zugehörig fühlt. Weitere Gastengagements führten ihn nach Leipzig, Bozen und Turin. Von 1995 bis 2015 war er Ensemblemitglied der Komödienspiele Porcia. Seit 2016 leitet er das Salzburger Straßentheater. Eineinhalb Jahre lang präsentierte er auch eine eigene Talksendung im Radio des ORF Salzburg.

2001 war er für den Deutschen Chansonpreis Zarah nominiert. 2012 gewann er mit den „Zeitliedern“ Publikums- und 1. Jurypreis beim Lied- und Chansonwettbewerb Troubadour in Stuttgart, Silber beim Potsdamer Chansonfestival. Im März 2013 findet sich zum ersten Mal ein Zeitlied auf der deutschen Liederbestenliste. Mirjam Jessa erklärt seine Zeitlieder-CD auf Ö1 zur Entdeckung des Jahres.

Georg Clementi bei der Auftaktgala im Renitenztheater Stuttgart am 14.09.2018