Ältere Posts »

 

Drei herausragende Kulturprojekte

27. Oktober 2010

Filed under: Presse

Es gibt viele Auszeichnungen für Künstler… schön ist es, wenn auch die Leistungen und die Arbeit der Theater, Kulturschaffenden, Förderer und kulturelle Projekte hervorgehoben und ausgezeichnet werden. In diesem Fall: Als Spielort der Kabarettbundesliga: Das “Kulturkraftwerk”der Harz-Energie.

Der Verband der kommunalen Unternehmen hat Deutschlandweit drei herausragende Kulturprojekte zwischen kommunalen Unternehmen – hier die HarzEnergie – und kulturellen Projekten ausgewählt – eines der Referenzprojekte ist das Kulturkraftwerk HarzEnergie – Austragungsort der Kabarettbundesliga.

Ein lebendiges Kulturleben ist ein wichtiger Standortfaktor für die jeweilige Region. Große und kleine Kulturereignisse wie Konzerte, Ausstellungen, Stadtfeste aber auch das lokale Brauchtum werden daher von kommunalen Unternehmen gefördert. Sie wissen, dass den Menschen gerade solche Veranstaltungen wichtig sind und dazu beitragen, dass sie sich wohl fühlen. Gerade durch die Unterstützung solcher Projekte zeigen kommunale Unternehmen häufig, wie verwurzelt sie in ihrer Region sind. Und mit kreativen und innovativen Projekten stellen kommunale Unternehmen unter Beweis, dass sie Tradition und Moderne hervorragend verbinden können.

Zu den Projekten „Kultur“

Der regionale Energiedienstleister Harz Energie stellt dem „Förderkreis Goslarer Kleinkunsttage e.V.“ seit 2003 sein ehemaliges Elektrizitätskraftwerk kostenlos für Veranstaltungen zur Verfügung. Das daraus entstandene „Kulturkraftwerk Harz Energie“ hat sich im Laufe der Zeit zu einem Ort für anspruchsvolle Kleinstkunstprogramme entwickelt. Insgesamt investierte der Förderverein bis 2010 rund 100.000 Euro in das denkmalgeschützte Gebäude. Eine Ausstellung früherer Strom-Exponate illustriert die frühere Nutzung des Gebäudes und bringt das Miteinander von Kulturtreibenden und Förderer deutlich zum Ausdruck.

Das „Kulturkraftwerk Harz Energie“ hat sich zu einer der bedeutendsten Kleinkunstbühnen Norddeutschlands entwickelt. So wurde es als einer von 18 Spielorten für die Deutsche Kabarett-Bundesliga ausgewählt, dient der Produktion überregionaler Radio- und Fernsehsendungen und bietet seit 2010 auch die technischen Voraussetzungen für den Auftritt großer Orchester.

 

Ältere Posts »